Olivenöl online kaufen:

Tipps und Ideen für das richtige Olivenöl

Olivenöl online kaufen ist nicht immer einfach. Bei uns finden Sie verschiedenste Olivenöle von  leichtfruchtig bis intensivfruchtig.

Finden Sie auf dieser Seite alles, was Sie über das Olivenöl online kaufen und die richtige Auswahl Ihres Öles wissen müssen. 

Wissenswertes über Olivenöl

Wenn sie Olivenöl online kaufen, sollten Sie stets darauf achten, für welche Küche es sich eignet und für was Sie es verwenden, um die volle Wirkung zu erreichen.

Kann man Olivenöl zum Kochen verwenden? Ja, natürlich! In der mediterranen Küche wird Olivenöl seit Jahrtausende zum Kochen, Dünsten, Schmoren, schonenden Braten und Frittieren verwendet.

Bei uns können Sie Olivenöl extra nativ online kaufen, welches perfekt für die warme und kalte Küche geeignet ist.

Darf man mit kaltgepresstem Olivenöl kochen und braten? Ja , der Rauchpunkt ist entscheidend. Bis 180 C kann man das Öl erhitzen. Die Antioxidantien sind hitzebeständig und werden durch das Erhitzen nicht zerstört.

 

Ganz wichtig ist jedoch: Das kaltgepresste extra nativ muss filtriert sein - nie ein naturbelassenes und trübes Olivenöl zum Frittieren verwenden, da die darin enthaltenen Schwebestoffe durch das Erhitzen kanzerogene Substanzen entstehen.

 

Alle unsere Olivenöle extra nativ sind filtriert, ausser dem naturbelassenen Pecorello novello. Dieses Olivenöl haben wir nur in kleiner Menge an Lager, da sich die Haltbarkeit auf ca. ein Jahr beschränkt. Geniessen Sie das frische Pecorello novello aus Sizilien ausschliesslich für die kalte Küche (lieferbar ab Dezember 2020).

Was heisst eigentlich extra vergine/ extra nativ?

«Extra vergine» bedeutet, dass es sich um ein Olivenöl von besonderer Qualität handelt. Das Öl wird durch mechanische Verfahren (Pressung oder Zentrifugation) bei einer Temperatur von maximal 27 Grad (im Idealfall durch Kaltpressung oder Kaltextraktion) hergestellt (zu hohe Temperaturen machen sich sensorisch negativ bemerkbar). Die sensorischen Eigenschaften und die chemische Analyse des Öls dürfen keine Mängel aufweisen. Fehlt das «extra», hat das Öl qualitative Fehler.

 

Ein vorbildliches Etikett enthält alle gesetzlich geforderten Angaben zur Herkunft, zum Produzenten, zu Erntezeitpunkt und Haltbarkeitsdatum. Auch sind Angaben zu den Olivensorten sowie chemischen und sensorischen Eigenschaften möglich. Generell gilt: Je anonymer sich ein Produkt präsentiert, desto unwahrscheinlicher ist eine gute Qualität.

Was sagen die Analyswerte aus?

In der Europäischen Union und in der Schweiz ist die Etikettierung von Olivenöl klar geregelt. Die Angabe des Säuregehalts ist nur erlaubt, wenn die Werte der Peroxidzahl, des Wachsgehalts und der Absorption angeführt werden. Dies wird jedoch in der Praxis nicht immer eingehalten und auf dem Etikett ist oft nur der Gehalt an freien Fettsäuren angegeben. Aber was sagt dieser aus? Für die Güteklasse «extra vergine» liegt der Grenzwert bei maximal 0,8 Prozent. Den Säuregehalt kann man nicht schmecken, er hat auch nichts mit der Schärfe des Öls zu tun, sondern repräsentiert den Anteil freier Fettsäuren im Öl. Bei alten, überreifen oder sogar faulen Oliven steigt der Gehalt stark, bedingt durch enzymatische Abbauprozesse, die in der Olive stattfinden.

Welches Olivenöl passt zu welchem Gericht? (Foodpairing)

Warme Küche

  • Fisch:  Für Süsswasserfisch empfehlen wir unser Fontclara Arbequina, welches leichtfruchtig ist. Es zeichnet sich durch ein milderes Aroma aus. Die Intensität der Aromen sind leichter spürbar und gehen eher in Richtung reiffruchtigere Aromen. Das Arbequina ergänzt und unterstützt die eher leichteren Speisen und übertönen sie nicht. Für Meeresfische empfehlen wir das Fontclara Argudell und für Meeresfrüchte und Fischfilets das mittelfruchtige  Maladera.

  • Fleisch: Fontclara Arbequina oder das Olio extra vergine Maladera eignen sich sehr gut für                        Geflügel und Kalbfleisch. Das Fontclara Argudell passt generell zu gegrilltem Fleisch.

       Das EVO Bitonti  und das Oleastra aus Tunesien empfehlen wir für Lamm- und Rindfleisch 

                                       

  • Pasta: Auch zu Pasta oder Reisgerichten passt unser Fontclara Argudell sehr gutDas Olio extra vergine Maladera kann aber auch bestens für Pasta mit Meeresfrüchten verwendet werden

  • Antipasti: Für Antipasti eigenen sich alle unsere Olivenöle . Das naturbelassene Nocellara aus Sizilien namens Pecorella, ein reinsortiges Nocellara del Belice , das ausschliesslich für die kalte Küche oder einfach zum abschmecken geeignet ist und unsere anderen diversen Olivenöle von leichtfruchtig bis intensiv. Sind die Antipasti von eher leichteren Aromen, empfehlen wie ein leichteres Olivenöl. Generell empfehlen wir: Je  intensiver die Häppchen, desto kräftiger darf das Olivenöl sein.

Kalte Küche

Für kalte Speisen wie Salate oder mariniertes Gemüse sind kalt gepresste native Olivenöle die ideale Verwendung. Sie werden besonders schonend hergestellt und liefern wichtige Vitamine. Je nach Speise, können Sie toll mit unseren verschiedenen Olivenöle extra vergine variieren und ihnen einen besonderen Geschmack verleihen.

 

  • ​​​Salat: Für Dressings von Sommersalaten empfehlen wir das Olio extra Vergine Maladera

  • Dips/Sossen: Für Dips und Sossen eignen sich Fontclara Arbequina, Olio Verde oder Olio Maladera, da diese eher mild und mittelfruchtig sind. Für kräftigere Sossen sind Fontclara Argudell , EVO Bitonti und Oleastra ideal.

  • Fleisch/Fisch: Zu kalten Fleischgerichte wie z.B. Carpaccio empfehlen wir das EVO Bitonti oder Olio Verde al limone mit natürlichem Zitronenaroma.

  • Brot: Zu Brot passen unsere kräftigen Öle wie Fontclara Argudell, EVO Bitonti und unser naturbelassenes Pecorello novello (lieferbar ab Dez. 2020). 

  • Käse: Für Weichkäse empfehlen wir unser Fontclara Arbequina Olivenöl. Für rezente Käsesorten das EVO Bitonti und Oleastra. Für die Verfeinerung von milchfrischen Käsesorten wie z.B. Mozzarella oder Ricotta  empfehlen wir das Maladera oder Olio Verde.

Auf diese Dinge sollten sie beim Olivenöl online kaufen auf jeden Fall achten.

Gesundheit 

Beim Olivenöl online kaufen spielt auch der Gesundheitsaspekt für die Wahl des richtigen Öles eine Rolle.

Im Gegensatz zu Butter, Talg und Schmalz enthält es kein Cholesterin aber jede Menge ungesättigter Fettsäuren, die der Körper nicht selber herstellen kann.

​Innerlich angewendet, reinigt das Öl von Giftstoffen, regt den Stoffwechsel an und fördert die Verdauung. Olivenöl reguliert den Fettstoffwechsel, indem es das schädliche LDL-Cholesterin im Blut senkt, ohne das nützliche HDL-Cholesterin anzugreifen. Mehrere Forschungen haben erwiesen, dass in Mittelmeerländern, in denen das Essen mit Olivenöl zubereitet wird, Herz- und Kreislaufleiden und Alzheimer wesentlich seltener vorkommen. Das gilt auch für Krebserkrankungen. Jüngere Untersuchungen weisen tatsächlich darauf hin, dass die Verwendung von Olivenöl die Lebenserwartung steigern und den Alterungsprozess aufhalten kann. Die im Öl enthaltenen Antioxidantien stabilisieren die Zellwände und machen sie weniger anfällig für die Zerstörung durch die gefürchteten freien Radikale. Olivenöl kann helfen, einen gereizten Magen zu beruhigen und Blähungen zu lindern. Es fördert die Ausscheidung von Giften aus dem Körper und regt den Abfluss von Gallenflüssigkeit in den Darm an

Unzählige Forschungen beweisen die Vorzüge von Olivenöl seit Jahrzehnten. Allerdings gilt dies ausschliesslich für qualitativ hochstehende, sauber verarbeitete Olivenöle

Forschungsberichte

Universitätsspital Zürich

PD Dr.Andreas Flammer

Unsere Produkte

Unser Olivenöl im Einsatz

Gault-Millau Sterneköchin Tanja Grandits verwendet unser Fontclara Olivenöl in Ihrer Küche. 

Klicken Sie auf den Link und lassen Sie sich von ihrer Magie inspirieren.

1200px-Instagram_logo_2016.svg.png
images.jpeg
1200px-Facebook_f_logo_(2019).svg.png
foodspotters-logo.png

© 2020 by Zanotelli EVO Distribution AG